•  Schnelle Lieferung
  • Gratis zurückschicken
  • Sicher bestellen und
    bezahlen

Über Bambus

Weshalb Kleidung auf Basis von Bambus?

Bambus ist die Basis für allerbeste Textilien. Dabei ist Bambus einer der wenigen unerschöpflichen Rohstoffe der Welt (nach dem Schnitt wächst Bambus einfach weiter). Zusammen mit den anderen Eigenschaften ist Bambus das Nachhaltigkeitsversprechen des 21. Jahrhunderts.

Tragekomfort

Ultra zacht

Ultraweich

Die Fasern von Bambus sind schön rund. Sie fühlen direkt den Unterschied zu "normaler" Baumwolle.

Thermocontrol

Thermokontrolle

Gute Isolierung, wodurch Textilien auf Basis von Bambus wärmer bei kaltem Wetter sind, aber etwas frischer, wenn es warm ist.

Ruikt langer fris

Duftet länger frisch

Durch die hervorragende Belüftung wegen den mikrokleinen Löchern in der Faser.

Blijft langer droog

Bleibt länger trocken

Bambus absorbiert Feuchtigkeit 3x besser als Baumwolle und leitet sie schnell wieder weg, auch hier durch die Struktur der Faser.

Hypoallergeen

Hypoallergen

Bambus ist eine robuste Pflanze (Grasart), Insektizide und Pestizide sind beim Wachstum nicht nötig und bleiben also auch nicht in der Kleidung zurück.

Antistatisch

Antistatisch

Bambuskleidung klebt nicht an der Haut.

Voldoende sterk, toch lichtgewicht

Ausreichend stark, aber leichtes Gewicht

Durch die starke Faser. Wussten Sie, dass aus manchen Bambussorten Häuser gebaut werden?

Gut für die Umwelt

Zeer weinig waterverbruik

Sehr geringer Wasserverbrauch

Wasser wird ein seltener Rohstoff, Bambus benötigt keine zusätzliche Bewässerung.

Geen pesticiden, insecticiden of kunstmest

Keine Pestizide, Insektizide oder Kunstdünger

Bambus ist robust und wächst ohne künstlichen Schutz.

Efficient gebruik van de aarde

Effiziente Nutzung der Erde

Blitzschnelles Wachstum und das fast überall, auch auf Hängen, wo sonst nichts gedeiht.

Vruchtbare grond

Fruchtbarer Boden

Bambus verbessert die Fruchtbarkeit des Bodens, auf dem er wächst.

Geen gronderosie

Keine Bodenerosion

Die Wurzeln bleiben nach dem Schnitt stehen, danach wächst Bambus neu.

35% meer CO2 opname dan andere planten.

35% mehr CO2-Aufnahme als andere Pflanzen.

Aufgrund der schnell wachsenden Beliebtheit breitet sich Bambus schnell aus und arbeitet effektiv gegen den Treibhauseffekt.

Grotere opbrengst

Größerer Ertrag

Pro m² 10x größerer Ertrag als Baumwolle.

Und wie ist das bei Baumwolle?

Die herkömmliche Produktion von Baumwolle ist einer der größten Verschmutzer dieses Planeten:

Insecticiden

Insektizide

25% des Weltverbrauchs.

Pesticiden

Pestizide

10% des Weltverbrauchs.

Kunstmestverbruik

Kunstdüngerverbrauch

(signifikant, exakte Zahlen fehlen)

Waterverbruik

Wasserverbrauch

Ein Kilo Baumwolle (1 T-Shirt und 1 Jeans) kosten 10.000 Liter kostbares Wasser. Die weltweite jährliche Baumwollproduktion von 250.000.000 Kilo verlangt 2.500.000.000.000 Liter.

Landbouwgrond en bestrijdingsmiddelen

Ackerboden und Bekämpfungsmittel

Baumwolle benötigt 2,5% des verfügbaren Ackerbodens, verbraucht aber 16% der oben genannten chemischen Bekämpfungsmittel. Das sind 4.000 volle Eisenbahnwaggons pro Jahr. Für 1 T-Shirt werden 150 Gramm benötigt.

(Biobaumwolle ist einen guten Schritt weiter, aber die Eigenschaften von Baumwolle werden niemals so gut sein wie die von Bambus. Das liegt am Unterschied zwischen den Pflanzen. Der Ertrag von Biobaumwolle ist weltweit noch weniger als 1% der gesamten Baumwollproduktion. Das wird im Vergleich zu Bambustextilien nicht schnell steigen, da der Ertrag pro Hektar bei Bambus viel größer ist und Bambus an mehr Stellen wachsen kann. Deshalb hoffen wir, dass Biobauern schnell auf Bambus umsteigen.)

Ein Vielfaches besser, aber noch nicht perfekt

Nichts ist 100% perfekt, auch Bambus nicht. Der Fokus liegt dabei auf dem letzten Glied in der Kette, dem chemischen Viskoseprozess, mit dem das Garn gemacht wird. Das kann und muss verbessert werden. Diesen Prozess nachhaltiger zu machen ist beispielsweise die Verwendung von "geschlossenen" Systemen, in denen Abfälle nicht in die Umwelt gelangen. Auch die mechanische Verarbeitung von Bambus und die Verwendung von natürlichen Enzymen (anstelle von Chemikalien) sind wichtige Schritte.

Greendaddy nennt Bambus das Nachhaltigkeitsversprechen des 21. Jahrhunderts, weil mögliche Verbesserungen im Eingriff durch den Menschen liegen und nicht im Charakter der Pflanze wie bei Baumwolle. Greendaddy hat sich das Ziel gesetzt, das nachhaltiger machen des Viskoseprozesses zu unterstützen, wo es möglich ist.

Wie ist das mit dem Pandabären?

Die Anpflanzung von Bambus für die Produktion von Textilien und Bambus als Lebensmittel für den Pandabären haben wenig miteinander zu tun. Pandabären essen ausschließlich eine bestimmte Bambusart, die nicht für Textilien verwendet wird. Zudem bevorzugen Pandas alte Wälder. Glücklicherweise!